Wanderaustellung im HEH vom 04.03.2015

Wanderaustellung der Nds-Krebsgesellschaf in BS im HEH

SHG Stoma~Selbsthilfe Braunschweig

 

Wanderaustellung der Nds-Krebsgesellschaf in BS im HEH am 04.März 2015

Eine Zusammenfassung von der Eröffnung der Wanderausstellung der Niedersächsischen Krebsgesellschaft vom 04/März 2015, die zum ersten mal zu Gast im Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig war.
Eine Zusammenfassung der Eröffnung der Wanderausstellung der Niedersächsischen Krebsgesellschaft am 04/März, die zum ersten mal zu Gast im Herzogin Elisabeth Hospital in Braunschweig war. Mit einem Vorwort von mir zum Thema Darmkrebsvorsorge-Untersuchung, da es sich ja um den Darmkrebsmonat März handelt. Diese Meinung muß keiner Teilen aber ich finde am kann gar nicht oft genug drauf hinweisen , auch wenn es sich nicht um den jährlich stattfindenen Darmkrebsmonat handelt. Wie wichtig die Krebsvorsorge generell ist, und Männer sich trauen sollten, sich in den Hintern gucken zu lassen.
Die Wanderaustellung der niedersächsichen Krebsgesellschaft ist in Braunschweig, im Foyer des Krankenhaus HEH in Melverode zu Besuchen. Diese Ausstellung ist seit dem 04/März bis einschließlich 18/ März zu dort zu Gast und behandelt das Thema Krebsfrüherkennung. Da wir uns ja im Monat März befinden, und dieser, wie letztes Jahr auch, wieder ein Darmkrebs-Monat ist, komme ich nicht umhin, alle darauf hinzuweisen, wie wichtig gerade die Darmkrebsvorsorge-Untersuchung ist. Diese Aufruf gilt ins Besonderen den Herren der Schöpfung, weil die Männer meinen “ Nein, ich brauch das nicht, das betrifft mich nicht, und daher kümmert es mich nicht“ Ich sage euch nur eins, geht hin, und seid ein Mann, denn echte Männer gehen zur Darmkrebsvorsorge- Untersuchung, denn nur Memmen bleiben zu Hause, und ihr wollt doch auch Morgen noch ein echter Mann sein, also seid endlich Mann und geht dahin. Denn die Untersuchung dauert nicht lange, und tut nicht mal weh, sondern kann unter Umständen Leben retten, weil nur dadurch frühzeitig eine Darmkrebserkrankung erkannt, und behandelt werden kann.
Am 04/März wurde gegen 12:00 Uhr die Wanderausstellung durch Herrn Pfeil eröffnet. Alle Anwesenden wurden durch die Pressesprecherin des HEH begrüßt, und Einige wurden namentlich aufgerufen, darunter waren z.B die Frauen Selbsthilfe nach Krebs, vertreten durch Fr.Lauer, die Prostata Selbsthilfe Braunschweig, vertreten durch Hr. Schaller. Alle jetzt hier auch nochmal zu erwähnen, würde den Rahmen sprengen, aber neben diesen beiden SHG´s waren der Verein der Krebsnachsorge e.V. Braunschweig dabei, der Verein der Kehlkopflosen e.V. aus Braunschweig, sowie meine Wenigkeit mit der Stoma-Selbsthilfe Braunschweig, sollte ich jemanden vergessen haben bitte ich um Verzeihung.
Nach einer kurzen Vorstellung des HEH, und dem Hinweis darauf, dass das Darmkrebszentrum am HEH in der Zertifizierungsphase zum Darmkrebszentrum steht, wurde das Wort an Herrn Pfeil übergeben. Dieser begrüßte auch erstmal alle Anwesende sehr herzlich, und betonte im weiteren Verlauf, dass die Wanderaustellung zum ersten mal in Braunschweig zu sehen ist, und sie in Niedersachsen schon in vielen Städten zu Gast war. Er machte in seiner Rede auch deutlich, wie wichtig die Krebsfrüherkennung ist, und das auch die Vereine, sowie Selbsthilfegruppe ein wichtiger Pfeiler darstellt, denn dort können sich Betroffene, Angehörige, untereinander austauschen und das sei daher mit einer der wichtigen Anlaufstellen für die Zeit, nach und vor der Erkrankung. Krebs ist ein sehr wichtiges Thema, denn es kann Jeden treffen. Genauso wichtig ist die Aufarbeitung nach der Krebsbehandlung, die Arbeit in den SHG`s und Vereinen, den psychischen Teil, mit der Situation umzugehen. Nachdem alle Anwesenden SHG`s, Vereine und Verbände ihr Informationsmaterial auslegen durften, fand noch eine allgemeine Unterhaltung unter den einzelnen Anwesenden statt. So verließen  wir, die Ausstellung nach gut 3 Std. wieder, mit einem guten Gefühl 🙂 denn es war der erste Öffentliche Auftritt der SHG 😀

Kommentar verfassen