1. Coloplast Stomaforum

Logo der Stoma~Selbsthilfe Braunschweig

 

1.Coloplast Stomaforum in Hamburg am 03.Oktober ein kleiner Rückblick

Wir trafen gegen 12:30 Uhr im besagten East Hotel, am 03. Oktober ein, nach einem kurzem Treppenaufstieg waren wir dann auch am Registierungstisch, zur Veranstaltung. Auf den ersten Blick sah es nicht gerade voll aus. Aus dem Konferenzraum hörte man Applaus, und die erste Session war dann mit dem Vortrag auch beendet. Und die zweite 2. Session begann dann auch. Aber man hatte noch ein wenig Zeit, sich die Ausstellung anzuschauen, und auch Freunde und Bekannte, die man aus Facebook kennt, mal persönlich zu treffen, und zu plaudern. Das war mit der schönste Teil. Was mich dann enttäuschte, war die Ausstellung, ich hatte gedacht, es wären viele Aussteller dabei, so wurde ich eines Besseren belehrt, es waren gerade mal 5 Aussteller dabei. Wobei ein Stand mehr als überlaufen war, und ein Anderer, direkt daneben, erst mal Anträge verteilte, um dann erst danach die Informationen raus zu geben. Das empfand ich persönlich als dreist, denn an allen anderen Ständen konnte man sich kostenlos informieren. Dann ging es in in den Konferenzraum, zu den Vorträgen, die waren sehr gut, aber meine Euphorie hielt sich auch da ein bisschen in Grenzen. Sie waren alle gut, keine Frage, aber vom Hocker haben sie mich nicht gehauen. Zumal ich gestehen muss, dass ich einen Vortrag schon persönlich kennenlernen durfte, am 03. September. Er gefiel mir da ein besser, weil er aus technischen Gründen, ohne Powerpoint abgehalten wurde, und Tamara dadurch, diesen sehr lebhaft vortrug. Was mir gar nicht gefiel, war die Tatsache, dass an beiden Sessions Teilnehmer fehlten. Insgesamt kamen ca. 50 Personen nicht, die sich bis zum 03. Okt. nicht abgemeldet hatten, und so anderen möglichen Teilnehmerinnen/Teilnehmer die Plätze wegnahmen. Ich würde an Stelle von Coloplast von diesen Herrschaften im Nachhinein einen Obulus verlangen, so als erzieherische Maßnahme, für die Zukunft.

Die Ausstellung hielt für mich nicht das, was der Titel versprach, “Get Together”, denn es fehlte die Vielfalt, und was in Richtung Zukunft weist. Einzig das Positive waren die Vorträge, und das man Freunde und Bekannte aus den Social Media Netzwerken mal persönlich traf. Aber jetzt allein nur dafür, hat es nicht wirklich gelohnt. Ich werde mir überlegen, ob ich am nächsten Stoma-Forum zum Welt-Stoma-Tag wieder teilnehmen werde. Wir das waren, Gabi aus Berlin (eine sehr liebe Freundin von uns, unser stv. Gruppenleiter/ 2.Gruppensprecher Timo, die stv. Gruppenleiterin Danny und meine wengikeit). Anmerkung: Wir sind an diesem Tag mit “Mein Fernbus” nach Hamburg gefahren. Das war so entspannend, und vorallem deutlich Preiswerter also die Bahn und pünktlicher war der Bus auch noch. Wir haben für 2 Personen mit Ermäßigung zusammen für eine fahrt hin 5,50€ gezahlt. Insgesamt zahlten wir für hin und zurück nur 11,00€  und hatten platz und ruhe im Bus 🙂

Zurück

Bildrechte und Copyright© liegen ausschließlich bei der Stoma~Selbsthilfe Braunschweig