13. BS´er Selbsthilfetag

Der besondere Selbsthilfetag: Für die Stoma~Selbsthilfe Braunschweig am 24. Juni
Dazu später mehr 🙂

Die Vorbereitungen zu dieser Veranstaltung begannen bei uns schon mindesten 6 Monate vorher, wir hatten einige Punkte vom letzten Selbsthilfetag der vor 2 Jahren stattfand aufgeschrieben, die wir auf dem diesjährigen ändern wollten bzw. auch mußten. Und so haben uns bereits im Januar an die Arbeit gemacht um diese Punkte abzuarbeiten, angefangen von Planen um den das Zeltdach gegen Durchnässen zusichern, über Regenschutz für die Tische bis hin zu einer ca. 4 m Lange Tischdecke mit unserem Logo drauf.  Als dann im Februar das Gesamttreffen von KIBiS stattfand, wo u.a auch die Besprechung zum Selbsthilfetag auf der Tagesordnung stand, waren wir schon fast fertig mit der Planung, es fehlte eben nur noch die Tischdecke.

Wir hatten uns entschlossen, an diesem Tag, schon gegen 8:30 Uhr auf dem Kohlmarkt zu sein. Es mußte ja einiges aufgebaut werden, bevor die eigentliche Veranstaltung losging. Als wir dort eintrafen, war unser 2. Gruppensprecher, Timo, schon vor Ort. Dadurch ging der Aufbau relativ gut und schnell über die Bühne. Wie vor 2 Jahren auch, hatten wir eine Standgemeinschaft mit unserer Freundin Lydia von der  Frauenselbsthilfe nach Krebs, Region Braunschweig. Schon während des Aufbauens, kamen die ersten Interessenten, die sich mit uns unterhalten und Informationen geholt haben. Als es dann auf der Bühne mit den Worten „Komm zu uns, wir haben zeit für Dich!“ der 13. Braunschweiger Selbsthilfetag durch den Sprecher des Selbsthilfegruppenrates Lothar Goyer eröffnet wurde, da waren wir schon mittendrin, im Geschehen, durch Beratung, Erfahrungs-/ u. Informationsaustausch.

Unser Gruppenleiter Carsten, war, sehr viel auf der Veranstaltung unterwegs, um neue Verbindungen zu knüpfen, so das Liane, Timo und Danny  auch einige interessanten Gespräche mit Besuchern am Stand geführt hatten. Dafür möchte ich mich bei diesen lieben Menschen bedanken, dass ihr mich darin unterstützt habt. Die Zeit verging so schnell, dass wir es fast nicht glauben wollten, dass es schon so weit war, als eine Mitarbeiterin von der Kibis bei uns am Stand auftauchte, und uns bat, schon mal zur Bühne zu gehen.Denn wir, also meine Frau und ich, sowie Hella und noch drei weitere sehr nette Personen, sollten für ihren Engagement in der Selbsthilfe geehrt werden.

Um 13:00 Uhr hat Frau Kampen von der Kibis das Wort  an die  Bürgermeisterin Frau Annegret Ihbe übergeben, die einge Grußworte der Stadt Braunschweig überbrachte.  Sie betonte: „Selbsthilfe ist ein wichtiges, niedrigschwelliges Angebot. Gerade in der heutigen Arbeitswelt und schnelllebigen Gesellschaft verändert sich Vieles so schnell, dass einige Menschen diesem Tempo nicht folgen, mit den Entwicklungen nicht Schritt halten können, und Probleme bekommen. Für Viele wird diese Welt immer unverständlicher. Selbsthilfegruppen sind für Betroffenen hilfreich und zeigen: Du bist mit dem Problem nicht alleine.“

 

Mit der Sozialdezernentin Frau Dr. Andrea Hanke kamen auch die 5  Ehrenamtliche, das waren meine Frau und ich von der Stoma-Selbsthilfe Braunschweig, Wilma Isola, Hella Sievers, Thomas Meyer und Astrid Stute mit auf die Bühne um die Ehrung entgegenzunehmen. Fr. Dr. Hanke fügte noch hinzu: „Es ist gut zu wissen, dass es Sie gibt. Ich bin froh, in so einer bunten Stadt zu leben, mit vielen engagierten Menschen, die füreinander da sind und sich gegenseitig unterstützen.“

 

Es gab dann noch eine kleine Fotosession für das Archiv, also das Fotoalbum, bevor wir dann endlich wieder zurück zum Stand durften. Persönlich muss ich sagen, war ich auch froh, nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen, denn dass liegt mir gar nicht, habe mich zwar über die Ehrung gefreut, aber so wirklich wohlgefühlt habe ich mich nicht wirklich, auf der Bühne. Nur gut, dass Keiner von den Geehrten eine Rede halten musste, denn da hätte ich gestreikt.

Als wir dann zurück am Stand waren, gab es noch einige interessante Gespräche und viele Fragen von den Besuchern, die wir gerne beantwortet haben. Wir freuen uns darauf, den einen oder anderen Besucher sicher in unserer Gruppe herzlich begrüßen zu dürfen. Um 16:00 Uhr war dann schon alles wieder vorbei, es wurde abgebaut, und es war hinterher, als wenn gar nichts gewesen wäre.

Für uns war es auf jeden Fall ein rundum gelungener Tag, denn trotz der Ferien hatten wir gut zu tun, und viele schöne Gespräche, auch mit Betroffenen, die teilweise schon viele Jahre ihren Stoma haben, und damit auch beweisen, dass das Leben auch mit Stoma lebenswert ist.

 

Mein Dank geht zum Schluss an: Danny, meine Frau, Liane und Timo, sowie Lydia und Helmut für die Hilfe beim Auf- u. Abbau und beim Betrieb des Stands. Ich freue mich schon auf den nächsten Selbsthilfetag, in zwei Jahren, der ist dann was Besonderes für uns, denn wir feiern in dem Jahr dann unser 5 jähriges Bestehen, und es ist Einiges geplant.

 

Zum Schluß eine Bilderserie der Veranstaltung: Aber bitte beachten die Bildrechte und Copyright© liegt ausschließlich bei der Stoma~Selbsthilfe Braunschweig.

13. Braunschweiger Selbsthilfetag am 24. Juni 2017 13. Braunschweiger Selbsthilfetag am 24. Juni 2017 Erste Proben auf der Showbühne Erste Proben auf der Showbühne Stoma~Selbsthilfe BS beim Standaufbau Stoma~Selbsthilfe  BS beim Standaufbau Danny stlv. Gruppenleiterin Danny stlv. Gruppenleiterin Liane 2. stlv. Gruppen-sprecherin Liane  2. stlv. Gruppen-sprecherin Timo stlv. Gruppensprecher Timo stlv. Gruppensprecher Gemeinschafts-stand; Stoma~Selbsthilfe BS und Frauen-Selbsthilfe nach Krebs Region BS Gemeinschafts-stand; Stoma~Selbsthilfe BS und  Frauen-Selbsthilfe nach Krebs Region BS Gruppenleter u. Gründer Carsten Gruppenleter u. Gründer Carsten Unsere Standnachbarn Unsere Standnachbarn Ein weiterer Stand zum Thema Stoma (1) Ein weiterer Stand zum Thema Stoma (1) Timo vor der Kamera und Carsten hinter der Kamera auf ihrem rundgang Timo vor der Kamera und Carsten hinter der Kamera auf ihrem rundgang Eine weitere SHg zum Thema Krebs Eine weitere SHg zum Thema Krebs Grußworte durch die KIBiS an die Ehrenamtlichen Grußworte durch die KIBiS an die Ehrenamtlichen Sozialdezernentin Frau Dr. Andrea Hanke überbringt die Ehrung durch die Stadt Sozialdezernentin Frau Dr. Andrea Hanke überbringt die Ehrung durch die Stadt Der altagsmensch mit Bernhardiener Der altagsmensch mit Bernhardiener Carsten und der Altagsmensch mit einem Bernhardiener Carsten und der Altagsmensch mit einem Bernhardiener Mitarbeiter mit seinem Enkel von unserem Displayservice Fred Wenzel Mitarbeiter mit seinem Enkel von unserem Displayservice Fred Wenzel Von 124 Selbsthilfegruppen in BS stellten sich 30 SHG´s am Selbsthilfetag aus Von 124 Selbsthilfegruppen in BS stellten sich 30 SHG´s am Selbsthilfetag aus Aufstellung zur Ehrung Aufstellung zur Ehrung Die Erhung und meine liebe Schwiegereltern waren auch dabei Die Erhung und  meine liebe Schwiegereltern waren auch dabei Stände die uns Gegenüber waren Stände die uns Gegenüber waren Von Links nach die Füsse von Lydia Lauer und Carsten Gebhardt Von Links nach die Füsse von Lydia Lauer und Carsten Gebhardt Die geehrten von links nach recht sind, Thomas Meyer, Wilma Isola,Astrid Stute, Hella Sievers und Daniela u. carsten Gebhardt Die geehrten von links nach recht sind, Thomas Meyer, Wilma Isola,Astrid Stute, Hella Sievers und Daniela u. carsten Gebhardt Ehrung der Ehrenamtlichen für das Engagement in der Selbsthilfe Ehrung der Ehrenamtlichen für das Engagement in der Selbsthilfe Ehrung durch Sozialdezernentin Frau Dr. Andrea Hanke mit Grußworten an Daniela u. carsten Gebhardt Ehrung durch Sozialdezernentin Frau Dr. Andrea Hanke mit Grußworten an Daniela u. carsten Gebhardt Glückwunsch der Sozialdezernentin Frau Dr. Andrea Hanke Glückwunsch der Sozialdezernentin Frau Dr. Andrea Hanke Frau Fatma Bayraktar von der KIBiS überreicht die Urkunde Frau Fatma Bayraktar von der KIBiS überreicht die Urkunde Glückwünsche durch die Bürgermeisterin Frau Annegret Ihnb Glückwünsche durch die  Bürgermeisterin Frau Annegret Ihnb Fotosession mit den geehrten Fotosession mit den geehrten Gruppenfoto der geehrten Ehrenamtlichen Gruppenfoto der geehrten Ehrenamtlichen