Krebsinformationstag 2016

Logo der Stoma~Selbsthilfe BraunschweigKrebsinformationstag Hildesheim 2016 im NovoTel

 

Es war der dritte Krebsinformationstag in Hildesheim, und unsere zweite Teilnahme, an dieser Informationsveranstaltung. An dieser Stelle vielen Dank an Christoph und Sandra Hambrügge, dass wir erneut dabei sein durften.

Bei diesem dritten Infotag wurden gleich mehrere Aspekte durchleuchtet, u.a war auch Oliver Trelenberg dabei und erzählte von sich und seinem  Projekt, was da heißt:“Oli radelt – Mit dem Rad in ein neues Leben“ Dabei fährt er Quer durchs Land, mit dem Fahrrad und sammelt auf dieser Tour Spenden ein, diesmal zu Gunsten des Vereins „Engel mit Herz“ . Ich persönlich finde es sehr beeindruckend, wie er seine Erkrankung verarbeitet und dabei noch anderen hilft. Er hat auch einen Blog und Facebookseite, wo alles über seinen Touren und seiner Erkrankung nachgelesen werden kann.

Für uns hieß das an diesem 22. Okt. sehr früh aufstehen, denn es lag  eine längere Fahrt vor uns, gut, es waren 49 KM, aber jeder, der aus dem Umland von Braunschweig kommt oder wohnt, der weiß, was für ein Verkehr auf der B1 ist.  Warum wir am Krebsinformationstag dabei waren, hatte den einfachen Grund gehabt, dass es wohl zur Zeit keine wirkliche Selbsthilfegruppe zum Thema Stoma und seine Ursachen gibt. Die, die es mal gab, hatte sich Mitte letztens Jahres, aus mangelndem Interesse aufgelöst. Und da wir seit knapp einem 1/2 Jahr immer auch mal Betroffene aus Hildesheim bei unseren Gruppentreffen dabei haben, dachten wir uns, wir sollten uns dort mal zeigen.  Und so machten wir uns gegen 06.30 Uhr auf den Weg Richtung Hildesheim, denn wir mussten schon um 08.00 Uhr da sein, um unseren Stand aufzubauen, weil bis 10.00 Uhr sollte alles fertig sein. Wir trafen knapp 1 Std. später am Novotel ein und hatten noch eine 1/2 Std., bis wir den Stand aufbauen konnten. Da meine Frau und ich quasi schon so eingespielt sind, ging der Aufbau sehr zügig von statten, wir brauchten nicht mal ganz 30 Minuten dazu, bis Alles fertig war. Dann erst hatten wir Zeit für das Frühstück, mit Kaffee und Tee, und so guckten wir ganz entspannt den anderen Ausstellern dabei zu, wie sie ihre Stände aufbauten.

Auch auf dieser Veranstaltung waren wieder sehr viele verschiedene Firmen vertreten, unter anderem, die niedersächsische Krebsgesellschaft. Es war sehr schön, mit Frau Dr. Burmester wieder mal ein paar Worte gewechselt zu haben. Wir kannten uns noch vom Krebsinformationstag, letztes Jahr in der Stadthalle, in Braunschweig. Es gab auch ein Wiedersehen mit der Klinikreferentin der Paracelsus Klinik aus Bad Gandersheim. Im letzten Jahr in Braunschweig waren wir mit ihr ins Gespräch gekommen, da wir die Stände genau nebeneinander hatten. Auch dieses Jahr haben wir uns wieder ausgiebig und sehr nett unterhalten. Es waren auch andere Kliniken vertreten, und mehrere Pharmaunternehmen. Die Vorträge wurden in 3 Sälen gehalten, so hatten die Besucher die Möglichkeit, sich die Themen, die sie interessieren, sich auszusuchen. Der schöne Vorteil bestand darin, dass diese Säle von dem Raum abgingen, wo die Aussteller ihr Stände hatten. So waren die Wege kürzer, als die im letzten Jahr in der Stadthalle in Braunschweig.

Es gab auch  ein erfreuliches Wiedersehen mit Claudia. Sie hat inzwischen ihre Rückverlegung erfolgreich hinter sich gebracht, und ist leider etwas ungeduldig, weil es ja bekanntlich Zeit braucht, bis wieder alles in geregelten Bahnen läuft. Mit ihr haben wir uns sehr viel unterhalten, wir konnten ihr auch den einen oder anderen Tipp noch geben, wo sie Hilfe finden, oder sich informieren kann.
Es war allerdings nicht soviel los, wie bei der letzten Veranstaltung, im letzten Jahr. Trotzdem war es uns sehr wichtig, Präsenz zu zeigen, damit man auch über die Grenzen Braunschweigs hinaus weiß, dass es uns gibt.

Es wurden auch schon viele Kontakt geknüpft, was der Gruppe im nächsten Jahr auf jeden fall zu Gute kommen wird, wenn Ärzte aus diesen Kliniken unsere Gruppe besuchen und Vorträge halten.
Gegen 15:15 Uhr wurde auch schon wieder abgebaut. Wir haben viel gelacht, und sehr viele schöne und vor allem interessante Gespräche geführt.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr wenn wir an den Krebsinformationstagen in Hannover, möglicherweise Braunschweig und evtl. in Wolfsburg dabei sein können. Wir haben auch wieder Bilder gemacht. Wir wünschen euch viel Spaß beim angucken.

Wir bitten auch um folgende Beachtung: Das © liegt ausschließlich bei der Stoma~Selbsthilfe Braunschweig und dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Genehmigung, anderweitig Verwendet werden

 

 

Kommentar verfassen